Aktive Erholung als März-Blues in der Rückansicht

Ontologie, OKB, XRP-Preis: Aktive Erholung als März-Blues in der Rückansicht

Während 2019 für den Großteil des Krypto-Währungsmarktes ein optimistisches Jahr war, war es für XRP in den Charts nicht der Fall. 2020 erweist sich jedoch als eine andere Geschichte. Nachdem die Märkte im vergangenen Monat eine kollektive Niederlage einstecken mussten, wollen sie nun wieder Boden gutmachen, wobei die Bitcoin Revolution mit zweitgrößte Altmünze auf dem Markt nun in guter Verfassung ist.

Bitcoin Revolution mit zweitgrößte Altmünze auf dem Markt

XRP

Seit Mitte Februar hat die XRP fast 60 Prozent ihres Wertes verloren, nachdem ein bärisches Momentum die Verluste am 12. März noch verschärft hatte. Nach dem Rückgang stieg der Preis um 25 Prozent, wobei er in einem starken Aufwärtskanal gehandelt wurde.

Der Kanal stieg auch mit höheren Hochs und niedrigeren Tiefs, als die Altmünze bei $0,13 von der Unterstützung abprallte. Zum Zeitpunkt der Drucklegung steuerte sie auf den Widerstand bei 0,192 $ zu. Sollte er letzteren durchbrechen, wird das Niveau bei $0,2 mit Freude betrachtet, wo der rückläufige Rückgang für XRP am 12. März begann.

Der RSI für XRP steigt seit dem 13. März, einem Tag, an dem er unter 30 überverkauft war, kontinuierlich an. Jetzt liegt der RSI-Wert bei 48,11, dem höchsten Wert seit Februar.

Ontologie

Die Ontologie folgte dem XRP-Skript auf halbem Wege. Anders als der zweitgrößte Alt im Markt begann Ontology seit seinem Zusammenbruch im März seine Erholung in einem breiten, aber parallelen Kanal. Der Kanal besteht seit dem 15. März, wobei nur der Schurkenhandel seine Mauern durchbricht.

Der Preis erreichte die Talsohle von der Unterstützung bei 0,307 $ und sollte zwischen diesem und 0,502 $ gehandelt werden. Allerdings gelang ihm nur die Hälfte dieses Anstiegs, wobei der Preis bei 0,372 $ in der Presse lag.

Die Bollinger-Bänder für die Altmünze sind angesichts der stabilen Bewegung in den letzten zwei Wochen stark geschrumpft, da die Volatilität bei Bitcoin Revolution stark zurückgegangen ist. Die Durchschnittslinie lag jedoch unter dem Preis der Münze und war daher leicht zinsbullisch.

OKB

Es ist zu beachten, dass die Grafik für OKB mit der Stablecoin, USDK, einer an den USD gebundenen Stablecoin an der Börse OKEx, erstellt wurde. Das Zeichen der inzwischen dominierenden Derivatebörse OKEx hat ein steigendes Dreieck gebildet, das mit höheren Tiefstständen, aber relativ konstanten Höchstständen gehandelt wird.

Analystin fast überzeugt, dass der Ethereumpreis um 38% gefallen ist

Analystin fast überzeugt, dass der Ethereumpreis um 38% gefallen ist: Krypto-Bären bleiben

Ethereum hat sich in der letzten Woche nicht allzu sehr aufgeheizt. Gemäss der Cryptocurrency Analytics Site Coin360 hat ETH in den letzten sieben Tagen in Finnland 13% verloren und damit den relativ milden Verlust von Bitcoin von 1,71% unterschritten. Die Performance der beliebten finnischen Altcoin war so schlecht, dass die Kryptowährung bei Bitcoin Evolution laut Bloomberg seit Beginn dieses schicksalhaften Jahres rund 1,3 % an Wert verlor.

In Finnland bei Bitcoin Evolution ist was los

Diese Underperformance wird auf zwei Dinge zurückgeführt

Der prominente Kryptowährungshändler Mati Greenspan, der Quantum Economics gegründet hat, sagte Bloomberg, dass er glaubt, dass die relativ komplexe „Tokenomics“ von Ethereum zu einem Rückgang beigetragen haben könnten, da die Kryptowährung im Gegensatz zu Bitcoins hartem Limit von 21 Millionen Münzen, die jemals abgebaut werden, keine Versorgungsobergrenze hat.
Im Laufe der letzten ein bis zwei Jahre ist es einem Betrüger namens „PlusToken“ gelungen, Ethereum und Bitcoin im Wert von Millionen von Dollar zu beschaffen, die nun auf dem freien Markt aufgelöst werden. Obwohl PlusToken mehr Bitcoin als Ethereum besitzt, so die Kettenanalytik-Firmen, ist der ETH-Markt weniger liquide, was bedeutet, dass Massenliquidationen die Preisentwicklung negativ beeinflusst haben könnten.

Während -13% in einer Woche bereits erschreckend genug sind, erwarten prominente Händler, dass sich dieser erschreckende Trend fortsetzt.

Der byzantinische General bemerkte am Donnerstag, dass „je mehr ich mir die ETH ansehe, desto überzeugter bin ich, dass sie wieder auf 80 Dollar zurückgeht“, und wies auf seine Grafik hin, die zeigt, dass der Kurs der Kryptowährung derzeit unter den wichtigsten Unterstützungen gehandelt wird, was bedeutet, dass ein Rückgang von 38% in Sicht ist.

Nicht nur der byzantinische General sieht erschütternde Zeichen auf der Karte von Ethereum.

Laut früheren Berichten aus diesem Outlet hat der bekannte Händler „TraderXO“ kürzlich festgestellt, dass die Kryptowährung wahrscheinlich auf dem Weg ist, wieder zweistellige Preise zu erreichen, und bemerkte, dass sie im Niemandsland bleibt, ohne dass es in der Nähe auch nur den Anschein von Unterstützung gibt. Er bemerkte daher, dass sein erstes Kursziel bei $115, dann $100 liegt.

Die Zukunft von Ethereum hängt von Bitcoin ab

Während das Chart von Ethereum derzeit erschreckend aussehen mag, hängt die Entwicklung des Kurses weitgehend von der Richtungsabhängigkeit von Bitcoin ab. Wie in der Geschichte dieses Marktes zu sehen ist, weichen die Charts von Bitcoin und Altcoins nicht oft voneinander ab, denn der Trend von BTC ist natürlich das, was die Kryptowährungen auf breiter Front verfolgen.